Kinder-Tenny-Tag am 09.10.10

Foto: Kinderkirche
Foto: Kinderkirche

Thema dieses Tages war: „Flucht zwecklos“

Die Gruppen beschäftigten sich mit der Geschichte von Jona, der von Gott eine Botschaft bekam, die aber nicht überbringen wollte und einfach die Flucht ergriff.

Doch Gott sagte einem Wal, dass er Jona verschlucken sollte um ihn so an den Bestimmungsort zu bringen. Was der Wal dann auch tat und so begriff Jona, dass die „Flucht „ vor Gott zwecklos war.

Foto: Kinderkirche
Foto: Kinderkirche

 

Schon sehr früh steckten alle Helfer und Helferinnen in den Vorbereitungen und kaum hatte man die letzten Dinge erledigt, standen auch schon die ersten Kinder in der Tür.

„Hallo und hereinspaziert. Es geht gleich los.“

Foto: Kinderkirche
Foto: Kinderkirche

 

 

 

23 Kindergarten Kinder, 69 Kinder von Klasse 1 bis 5 und 36 Tennys, besuchten diesen Tag.

Foto: Kinderkirche
Foto: Kinderkirche

In den Workshops wurden viele schöne Dinge hergestellt. So z.B. die wunderbaren Postkarten, glänzender Schmuck oder auch das kniffelige „Fang den Jona“ Spiel.

Nicht zu vergessen die Schiffchen aus Holz, die Schuhe aus Papier oder die „rauschenden Trommeln“.

Es war für jeden etwas dabei und mit Eifer und Geschick wurden unzählige dieser Dinge hergestellt.

Foto: Kinderkirche
Foto: Kinderkirche

Natürlich wurden auch Vorbereitungen für den Gottesdienst getroffen und gesungen, gespielt, vorgelesen und miteinander gegessen. Gemeinsam etwas erleben und die Gemeinschaft spüren, das war wichtig und wurde auch gelebt und erlebt. Es war herrlich.

Foto: Kinderkirche
Foto: Kinderkirche

Am Abend, nach einem leckerem Abendessen konnten die Tennys den Film „Born to be wild“ ansehen. Danach wurden noch die Gedanken zum Film untereinander ausgetauscht.

Um die vom langen Sitzen eingerosteten Knochen in Bewegung zu bringen ging man noch über den „Fluss“. Der Fluss war natürlich nicht da, sondern nur in Gedanken. Doch das Spiel hatte es in sich, denn man musste in der Gruppe mit wenigen Kartonstücken über genau diesen „Fluss“. Ohne Kommunikation ging es da nicht.

 

Foto: Kinderkirche
Foto: Kinderkirche

 

Einen großen Dank sprechen wir der freiwilligen Feuerwehr Kleinsteinbach aus, denn sie haben uns mit ihrem sehr „heißen Einsatz“ ihr Können bewiesen und uns gezeigt wie wichtig es ist mit Feuer richtig umzugehen.

Foto: Kinderkirche
Foto: Kinderkirche

 

Alle Kinder waren mit großer Begeisterung auf dem Schulhof und staunten über die mächtigen Rauchwolken und den Einsatz der Feuerwehr.

 

Text: S.Bernecker

Foto: S.Bernecker
Foto: S.Bernecker