Erntedankgottesdienst am 3.Oktober 2010

Foto: S.Bernecker
Foto: S.Bernecker

 

 

An diesem sonnigen Sonntagmorgen konnten wir einen Gottesdienst verfolgen in dem uns die Kinder der Sonnenburg mit auf die Reise nahmen.

Foto:S.Bernecker
Foto:S.Bernecker

 

 

Diese Reise war dieses Mal aber eine Zeitreise. Nämlich bis an den Anfang der Welt. Ja, die Kinder erzählten uns die Schöpfungsgeschichte. Also wie alles begann und wie Gott alles gemacht hat.

Wie Gott das Wasser, den Himmel und die Sterne, den Mond und die Sonne gemacht hat. Sie zeigten uns in Bastelarbeiten und mit Liedern wie Gott den Wind und die Blumen schuf, wie er auch uns Menschen und die Kinder gemacht hat.

Foto:S.Bernecker
Foto:S.Bernecker

 

 

 

Sogar in einem Rapp, den die „coolen Jungs“, zum Besten gaben, durften wir erfahren wie sehr uns Gott liebt und was er für uns alles gemacht hat.

Foto:S.Bernecker
Foto:S.Bernecker

Vor dem Altar konnten wir die jährlichen Gaben zum Ernte-dank sehen und schnell wurde uns bewusst, dass uns dies alles von Gott gegeben wurde. Die vielen Früchte, die Farben, die Vielfältigkeit, alles steht sinnbildlich für unsere Arbeit und unsere Freunde im täglichen Leben. Gott hat uns seine Schöpfung anvertraut und wir dürfen diesen Reichtum für uns benutzen.

Foto:S.Bernecker
Foto:S.Bernecker

An diesem Tag wurde auch Luca Huber getauft. Für die Kinder des Kindergartens Sonnenburg war dies ein tolles und sicherlich in Erinnerung bleibendes Erlebnis.

Mit großen und staunenden Augen umringten sie den wunderbar geschmückten Taufstein um die Taufe ganz nah miterleben zu können.


Die Erntedankgaben, die in der Kirche jedes Jahr gesammelt werden und dem Tafelladen in Ettlingen zugutekommen, werden wie in jedem Jahr von unseren langjährigen Kirchendienerin, Frau Christl Müller, um den Altar dekoriert. Frau Pingitzer steht ihr immer gerne zur Seite.

Foto:S.Bernecker
Foto:S.Bernecker

Ein herzliches Dankeschön sprechen wir an dieser Stelle an Frau Christl Müller aus. Sie steht nun seit über 21 Jahren im Dienste der Kirche. Sie ist als Kirchendienerin für alles rund um die Kirche zuständig. Egal ob es um die Dekoration geht, oder das Saubermachen der Kirche, die Vorbereitungen für das Abendmahl oder das Aufräumen nach einem Gottesdienst. Unsere Christl ist immer zur Stelle und der „gute Geist“ der Thomaskirche.


Text:S.Bernecker