Die Räume des Kindergartens - Sonnenburg

Das "blaue Sofa" - Der Empfang

Foto: Sonnenburg
Foto: Sonnenburg


Dieser abgetrennte Bereich „blaues Sofa“ in der Burgschule soll für die Kinder der erste Anlaufpunkt am Tag sein, denn hier begrüßen sie die Erzieherin und verabschieden gleichzeitig ihre Eltern.

Hier melden sich die Kinder auch an und ab, wenn sie im Lauf des Tages einen Raum wechseln möchten. Wenn sie z.B. vom Traumraum gerne in die Cafeteria zum Essen gehen möchten, teilen sie dies der entsprechenden Erzieherin am „blauen Sofa“ mit. Die ist notwendig, um einerseits die Aufsicht zu gewährleisten, und andererseits werden so die Interessen des Kindes erkannt.

 

Um das Abmelden den Kindern visuell deutlich zu machen und dadurch zu erleichtern, gibt es in der „Sonnenburg“ die Magnetwände, auf denen jeder Spielbereich eingezeichnet ist. Die Kinder nehmen ihr Foto mit einem Magnet und heften es auf den jeweiligen Spielbereich. Somit können die Kinder auch selbst „lesen“, wo sich ihre Freunde im Moment aufhalten oder wo sie spielen möchten. 

 

Ein weiterer wichtiger Punkt am blauen Sofa ist die Ampel: sie zeigt an, ob es in den Räumen der oberen Etage (Traumraum und Turnraum) noch Platz hat (=grün) oder ob es schon voll belegt ist (=rot) oder ob ein geschlossenes Angebot stattfindet (=gelb).

 

Die Erzieherin auf dem „blauen Sofa“ ist zudem Ansprechpartner für die Eltern, Besucher und Kinder in der Sonneburg.

Foto: Sonnenburg
Foto: Sonnenburg

 

 

 

 

 

 

Der Eingang, welcher mit einem besonderen Türöffner versehen ist. So ist gewährleistet, dass kein Kind die Sonnenburg unbemerkt verlässt.

Foto: Sonnenburg
Foto: Sonnenburg

 

 

 

 

Hier hat jedes Kind einen Platz für Schuhe, Jacken und sonstige Kleidungsstücke.